Rette mich, wer kann!Rette mich, wer kann!

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Neues
  3. Rette mich, wer kann!

Hilfe für den DRK Rettungsdienst in Mecklenburg-Vorpommern

DRK LV MV

Wer die 112 ruft, benötigt schnelle Hilfe. Dass sie kommt ist selbstverständlich. Alle zwei Minuten sind Rettungskräfte des DRK unterwegs, um zu helfen. Dahinter steckt eine komplexe Organisation rund um das sogenannte Rettungsdienstgesetz. Dieses ist in Mecklenburg-Vorpommern befristet - und somit vollkommen überholt.

Der Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes setzt sich für eine Entfristung des Gesetzes ein. Die, die unterstützen wollen, machen mit und unterschreiben mit nur wenigen Klicks die Petition. Viele Stimmen für eine Erneuerung des Rettungsdienstgesetzes!

Mach mit und hilf uns, etwas zu bewegen: https://rettemichwerkann.drk-mv.de/!

DRK LV MV

Das Rote Kreuz in Mecklenburg-Vorpommern

Der DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. ist Hilfsorganisation und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Mecklenburg-Vorpommern. Er übernimmt vielfältige, auch öffentliche Aufgaben. Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – in Deutschland und in der ganzen Welt.

Das Deutsche Rote Kreuz Mecklenburg-Vorpommern e.V. gliedert sich in 14 Kreisverbände und 61 Ortsvereine. Sowohl Nationale Hilfsgesellschaft inkl. Wasserwacht, Soziale Dienste/ Wohlfahrts- und Sozialarbeit mit dem Jugendrotkreuz, der Blutspendedienst, Krankenhäuser und das Bildungszentrum in Teterow gehören zu den Gliederungen des DRK MV. Konkret sind das etwa 750 Bereitschaften, nahezu 40.000 Fördermitglieder, etwa 5.700 aktive Helferinnen und Helfer, darunter über 2.000 Jugendrotkreuzmitglieder. Zudem arbeiten an die 9.000 hauptamtlichen Mitarbeiter im DRK Mecklenburg-Vorpommern.